branches wheel
1. Persönliches Gespräch
Ihr 360° Service Partner
bei der Umsetzung der Datensicherheit,
DSGVO und Compliance
Steuerberater
Wirtschaftsprüfer
Arzt
Optiker
KMU – Kleine und Mittelständische Unternehmen
Verein
Vermögensverwalter
1
arrow
2
arrow
3
arrow
4
arrow
5
arrow
6
arrow
7
Persönliches Gespräch, kostenfrei und unverbindlich. Dauer ca. 1,5 Stunden:
  • Aufnahme Ihrer IST-Situation im Bereich Datensicherheit, Datenschutz und Geldwäscheprävention für Ihre Kanzlei
  • Prüfung der Notwendigkeit zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten und Geldwäschebeauftragten
  • Vorstellung DATA Security Manager, Safe und Compliance
  • Ausarbeitung persönliches Angebot für Ihre Kanzlei
Erste Woche nach Erteilung Ihres Auftrags:
  • Auftragsbestätigung durch DATA Security
  • Zuordnung Ihrer persönlichen Ansprechpartner seitens DATA Security
  • Meldung Ihres DATA Security Datenschutzbeauftragten an die Aufsichtsbehörde
  • Systemeinrichtung Ihrer gewählten DATA Security Softwaren
  • Ansprechpartner bei Anfragen von Behörden oder Betroffenen
Erster Monat nach Erteilung Ihres Auftrags:
  • Start für die Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs mithilfe des DATA Security Managers
  • Durchführung der Datenschutzanalyse inkl. Besprechung der entstandenen Aufgaben
  • Einweisung im Umgang mit den DATA Security Softwaren
  • Bearbeitung und Erledigung der Aufgaben im DATA Security Manager
  • Fester Ansprechpartner in der DATA Security Hotline
  • Hilfestellung per Fernwartung oder vor Ort
Dritter / Vierter Monat nach Erteilung Ihres Auftrags:
  • Erstellung Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten, Art. 30 DSGVO. Die Erstellung der Verarbeitungsverzeichnisse ist Pflicht. Mithilfe des DATA Security Manager können Sie selber ohne großen Aufwand ihre individuellen Verarbeitungsverzeichnisse erstellen. DATA Security Manager hat über 200 Verarbeitungsverzeichnisse aufgeteilt nach Branchen wie: Steuerberater, Ärzte, Optiker, Vermögensverwalter, Wirtschaftsprüfer, Verein und KMU
  • Durchführung der Datenschutzfolgeabschätzung nach Art. 35 DSGVO, falls erforderlich. Diese sollten Sie zusammen mit Ihrem Datenschutzbeauftragten durchführen
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich DSGVO
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich GWG
Sechster Monat nach Erteilung Ihres Auftrags:
  • Online Audit mittels DATA Security Manager
  • Überprüfung des Fortschritts der Umsetzung der DSGVO
  • Durchsicht und Erörterung offener Aufgaben
Zwölfter Monat nach Erteilung Ihres Auftrags:
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten. Wir simulieren eine eventuelle Prüfung durch die Aufsichtsbehörde
  • Überprüfung Ihrer Vorschritte bei der Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
Im zweiten Jahr nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit für die Mitarbeiter mittels DATA Security Manager
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten
Persönliches Gespräch, kostenfrei und unverbindlich. Dauer ca. 1,5 Stunden:
  • Aufnahme Ihrer IST-Situation im Bereich Datensicherheit, Datenschutz und Geldwäscheprävention für Ihre Kanzlei
  • Prüfung der Notwendigkeit zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten und Geldwäschebeauftragten
  • Vorstellung DATA Security Manager, Safe und Compliance
  • Ausarbeitung persönliches Angebot für Ihre Kanzlei
Erste Woche nach Erteilung des Auftrags:
  • Auftragsbestätigung durch DATA Security
  • Zuordnung Ihrer persönlichen Ansprechpartner seitens DATA Security
  • Meldung Ihres DATA Security Datenschutzbeauftragten an die Aufsichtsbehörde
  • Systemeinrichtung Ihrer gewählten DATA Security Softwaren
  • Ansprechpartner bei Anfragen von Behörden oder Betroffenen
Erster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Start für die Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs mithilfe des DATA Security Managers
  • Durchführung der Datenschutzanalyse inkl. Besprechung der entstandenen Aufgaben
  • Einweisung im Umgang mit den DATA Security Softwaren
  • Bearbeitung und Erledigung der Aufgaben im DATA Security Manager
  • Fester Ansprechpartner in der DATA Security Software Hotline
  • Hilfestellung per Fernwartung oder vor Ort
Dritter / Vierter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Erstellung Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten, Art. 30 DSGVO. Die Erstellung der Verarbeitungsverzeichnisse ist Pflicht. Mithilfe des DATA Security Manager können Sie selber ohne großen Aufwand ihre individuellen Verarbeitungsverzeichnisse erstellen. DATA Security Manager hat über 200 Verarbeitungsverzeichnisse aufgeteilt nach Branchen wie: Steuerberater, Ärzte, Optiker, Vermögensverwalter, Wirtschaftsprüfer, Verein und KMU
  • Durchführung der Datenschutzfolgeabschätzung nach Art. 35 DSGVO, falls erforderlich. Diese sollten Sie zusammen mit Ihrem Datenschutzbeauftragten durchführen
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich DSGVO
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich Datensicherheit
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich Geldwäscheprävention
Sechster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit mittels DATA Security Manager
  • Überprüfung des Fortschritts der Umsetzung der DSGVO
  • Durchsicht und Erörterung offener Aufgaben
Zwölfter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten. Wir simulieren eine eventuelle Prüfung durch die Aufsichtsbehörde
  • Überprüfung Ihrer Vorschritte bei der Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
Im zweiten Jahr nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit für die Mitarbeiter mittels DATA Security Manager
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten
Persönliches Gespräch, kostenfrei und unverbindlich. Dauer ca. 1,5 Stunden:
  • Aufnahme Ihrer IST-Situation im Bereich Datensicherheit und Datenschutz für Ihre Praxis
  • Prüfung der Notwendigkeit zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten
  • Vorstellung DATA Security Manager und DATA Security Safe
  • Ausarbeitung persönliches Angebot für Ihre Praxis
Erste Woche nach Erteilung des Auftrags:
  • Auftragsbestätigung durch DATA Security
  • Zuordnung Ihrer persönlichen Ansprechpartner seitens DATA Security
  • Meldung Ihres DATA Security Datenschutzbeauftragten an die Aufsichtsbehörde
  • Systemeinrichtung Ihrer gewählten DATA Security Softwaren
  • Ansprechpartner bei Anfragen von Behörden oder Betroffenen
Erster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Start für die Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs mithilfe des DATA Security Managers
  • Durchführung der Datenschutzanalyse inkl. Besprechung der entstandenen Aufgaben
  • Einweisung im Umgang mit den DATA Security Softwaren
  • Bearbeitung und Erledigung der Aufgaben im DATA Security Manager
  • Fester Ansprechpartner in der DATA Security Software Hotline
  • Hilfestellung per Fernwartung oder vor Ort
Dritter / Vierter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Erstellung Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten, Art. 30 DSGVO. Die Erstellung der Verarbeitungsverzeichnisse ist Pflicht. Mithilfe des DATA Security Manager können Sie selber ohne großen Aufwand ihre individuellen Verarbeitungsverzeichnisse erstellen. DATA Security Manager hat über 200 Verarbeitungsverzeichnisse aufgeteilt nach Branchen wie: Steuerberater, Ärzte, Optiker, Vermögensverwalter, Wirtschaftsprüfer, Verein und KMU
  • Durchführung der Datenschutzfolgeabschätzung nach Art. 35 DSGVO, falls erforderlich. Diese sollten Sie zusammen mit Ihrem Datenschutzbeauftragten durchführen
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich DSGVO
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich Datensicherheit
Sechster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit mittels DATA Security Manager
  • Überprüfung des Fortschritts der Umsetzung der DSGVO
  • Durchsicht und Erörterung offener Aufgaben
Zwölfter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten. Wir simulieren eine eventuelle Prüfung durch die Aufsichtsbehörde
  • Überprüfung Ihrer Vorschritte bei der Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
Im zweiten Jahr nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit für die Mitarbeiter mittels DATA Security Manager
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten
Persönliches Gespräch, kostenfrei und unverbindlich. Dauer ca. 1,5 Stunden:
  • Aufnahme Ihrer IST-Situation im Bereich Datensicherheit und Datenschutz für Ihr Unternehmen
  • Prüfung der Notwendigkeit zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten
  • Vorstellung DATA Security Manager und DATA Security Safe
  • Ausarbeitung persönliches Angebot für Ihr Unternehmen
Erste Woche nach Erteilung des Auftrags:
  • Auftragsbestätigung durch DATA Security
  • Zuordnung Ihrer persönlichen Ansprechpartner seitens DATA Security
  • Meldung Ihres DATA Security Datenschutzbeauftragten an die Aufsichtsbehörde
  • Systemeinrichtung Ihrer gewählten DATA Security Softwaren
  • Ansprechpartner bei Anfragen von Behörden oder Betroffenen
Erster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Start für die Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs mithilfe des DATA Security Managers
  • Durchführung der Datenschutzanalyse inkl. Besprechung der entstandenen Aufgaben
  • Einweisung im Umgang mit den DATA Security Softwaren
  • Bearbeitung und Erledigung der Aufgaben im DATA Security Manager
  • Fester Ansprechpartner in der DATA Security Software Hotline
  • Hilfestellung per Fernwartung oder vor Ort
Dritter / Vierter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Erstellung Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten, Art. 30 DSGVO. Die Erstellung der Verarbeitungsverzeichnisse ist Pflicht. Mithilfe des DATA Security Manager können Sie selber ohne großen Aufwand ihre individuellen Verarbeitungsverzeichnisse erstellen. DATA Security Manager hat über 200 Verarbeitungsverzeichnisse aufgeteilt nach Branchen wie: Steuerberater, Ärzte, Optiker, Vermögensverwalter, Wirtschaftsprüfer, Verein und KMU
  • Durchführung der Datenschutzfolgeabschätzung nach Art. 35 DSGVO, falls erforderlich. Diese sollten Sie zusammen mit Ihrem Datenschutzbeauftragten durchführen
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich DSGVO
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich Datensicherheit
Sechster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit mittels DATA Security Manager
  • Überprüfung des Fortschritts der Umsetzung der DSGVO
  • Durchsicht und Erörterung offener Aufgaben
Zwölfter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten. Wir simulieren eine eventuelle Prüfung durch die Aufsichtsbehörde
  • Überprüfung Ihrer Vorschritte bei der Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
Im zweiten Jahr nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit für die Mitarbeiter mittels DATA Security Manager
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten
Persönliches Gespräch, kostenfrei und unverbindlich. Dauer ca. 1,5 Stunden:
  • Aufnahme Ihrer IST-Situation im Bereich Datensicherheit, Datenschutz und Geldwäscheprävention für Ihr Unternehmen
  • Prüfung der Notwendigkeit zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten
  • Vorstellung DATA Security Manager, Safe und Compliance
  • Ausarbeitung persönliches Angebot für Ihr Unternehmen
Erste Woche nach Erteilung des Auftrags:
  • Auftragsbestätigung durch DATA Security
  • Zuordnung Ihrer persönlichen Ansprechpartner seitens DATA Security
  • Meldung Ihres DATA Security Datenschutzbeauftragten an die Aufsichtsbehörde
  • Systemeinrichtung Ihrer gewählten DATA Security Softwaren
  • Ansprechpartner bei Anfragen von Behörden oder Betroffenen
Erster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Start für die Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs mithilfe des DATA Security Managers
  • Durchführung der Datenschutzanalyse inkl. Besprechung der entstandenen Aufgaben
  • Einweisung im Umgang mit den DATA Security Softwaren
  • Bearbeitung und Erledigung der Aufgaben im DATA Security Manager
  • Fester Ansprechpartner in der DATA Security Software Hotline
  • Hilfestellung per Fernwartung oder vor Ort
Dritter / Vierter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Erstellung Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten, Art. 30 DSGVO. Die Erstellung der Verarbeitungsverzeichnisse ist Pflicht. Mithilfe des DATA Security Manager können Sie selber ohne großen Aufwand ihre individuellen Verarbeitungsverzeichnisse erstellen. DATA Security Manager hat über 200 Verarbeitungsverzeichnisse aufgeteilt nach Branchen wie: Steuerberater, Ärzte, Optiker, Vermögensverwalter, Wirtschaftsprüfer, Verein und KMU
  • Durchführung der Datenschutzfolgeabschätzung nach Art. 35 DSGVO, falls erforderlich. Diese sollten Sie zusammen mit Ihrem Datenschutzbeauftragten durchführen
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich DSGVO
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich Datensicherheit
Sechster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit mittels DATA Security Manager
  • Überprüfung des Fortschritts der Umsetzung der DSGVO
  • Durchsicht und Erörterung offener Aufgaben
Zwölfter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten. Wir simulieren eine eventuelle Prüfung durch die Aufsichtsbehörde
  • Überprüfung Ihrer Vorschritte bei der Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
Im zweiten Jahr nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit für die Mitarbeiter mittels DATA Security Manager
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten
Persönliches Gespräch, kostenfrei und unverbindlich. Dauer ca. 1,5 Stunden:
  • Aufnahme Ihrer IST-Situation im Bereich Datensicherheit, Datenschutz und Geldwäscheprävention für Ihren Verein
  • Prüfung der Notwendigkeit zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten
  • Vorstellung DATA Security Manager, Safe und Compliance
  • Ausarbeitung persönliches Angebot für Ihren Verein
Erste Woche nach Erteilung Ihres Auftrags:
  • Auftragsbestätigung durch DATA Security
  • Zuordnung Ihrer persönlichen Ansprechpartner seitens DATA Security
  • Meldung Ihres DATA Security Datenschutzbeauftragten an die Aufsichtsbehörde
  • Systemeinrichtung Ihrer gewählten DATA Security Softwaren
  • Ansprechpartner bei Anfragen von Behörden oder Betroffenen
Erster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Start für die Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs mithilfe des DATA Security Managers
  • Durchführung der Datenschutzanalyse inkl. Besprechung der entstandenen Aufgaben
  • Einweisung im Umgang mit den DATA Security Softwaren
  • Bearbeitung und Erledigung der Aufgaben im DATA Security Manager
  • Fester Ansprechpartner in der DATA Security Software Hotline
  • Hilfestellung per Fernwartung oder vor Ort
Dritter / Vierter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Erstellung Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten, Art. 30 DSGVO. Die Erstellung der Verarbeitungsverzeichnisse ist Pflicht. Mithilfe des DATA Security Manager können Sie selber ohne großen Aufwand ihre individuellen Verarbeitungsverzeichnisse erstellen. DATA Security Manager hat über 200 Verarbeitungsverzeichnisse aufgeteilt nach Branchen wie: Steuerberater, Ärzte, Optiker, Vermögensverwalter, Wirtschaftsprüfer, Verein und KMU
  • Durchführung der Datenschutzfolgeabschätzung nach Art. 35 DSGVO, falls erforderlich. Diese sollten Sie zusammen mit Ihrem Datenschutzbeauftragten durchführen
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich DSGVO
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich Datensicherheit
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich Geldwäscheprävention
Sechster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit mittels DATA Security Manager
  • Überprüfung des Fortschritts der Umsetzung der DSGVO
  • Durchsicht und Erörterung offener Aufgaben
Zwölfter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten. Wir simulieren eine eventuelle Prüfung durch die Aufsichtsbehörde
  • Überprüfung Ihrer Vorschritte bei der Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
Im zweiten Jahr nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit für die Mitarbeiter mittels DATA Security Manager
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten
Persönliches Gespräch, kostenfrei und unverbindlich. Dauer ca. 1,5 Stunden:
  • Aufnahme Ihrer IST-Situation im Bereich Datensicherheit, Datenschutz und Geldwäscheprävention für Ihr Unternehmen
  • Prüfung der Notwendigkeit zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten und Geldwäschebeauftragten
  • Vorstellung DATA Security Manager und DATA Security Safe
  • Ausarbeitung persönliches Angebot für Ihr Unternehmen
Erste Woche nach Erteilung des Auftrags:
  • Auftragsbestätigung durch DATA Security
  • Zuordnung Ihrer persönlichen Ansprechpartner seitens DATA Security
  • Meldung Ihres DATA Security Datenschutzbeauftragten an die Aufsichtsbehörde
  • Systemeinrichtung Ihrer gewählten DATA Security Softwaren
  • Ansprechpartner bei Anfragen von Behörden oder Betroffenen
Erster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Start für die Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs mithilfe des DATA Security Managers
  • Durchführung der Datenschutzanalyse inkl. Besprechung der entstandenen Aufgaben
  • Einweisung im Umgang mit den DATA Security Softwaren
  • Bearbeitung und Erledigung der Aufgaben im DATA Security Manager
  • Fester Ansprechpartner in der DATA Security Software Hotline
  • Hilfestellung per Fernwartung oder vor Ort
Dritter / Vierter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Erstellung Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten, Art. 30 DSGVO. Die Erstellung der Verarbeitungsverzeichnisse ist Pflicht. Mithilfe des DATA Security Manager können Sie selber ohne großen Aufwand ihre individuellen Verarbeitungsverzeichnisse erstellen. DATA Security Manager hat über 200 Verarbeitungsverzeichnisse aufgeteilt nach Branchen wie: Steuerberater, Ärzte, Optiker, Vermögensverwalter, Wirtschaftsprüfer, Verein und KMU
  • Durchführung der Datenschutzfolgeabschätzung nach Art. 35 DSGVO, falls erforderlich. Diese sollten Sie zusammen mit Ihrem Datenschutzbeauftragten durchführen.
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich DSGVO
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich Datensicherheit
  • Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter im Bereich Geldwäscheprävention
Sechster Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit mittels DATA Security Manager
  • Überprüfung des Fortschritts der Umsetzung der DSGVO
  • Durchsicht und Erörterung offener Aufgaben
Zwölfter Monat nach Erteilung des Auftrags:
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten. Wir simulieren eine eventuelle Prüfung durch die Aufsichtsbehörde
  • Überprüfung Ihrer Vorschritte bei der Erstellung Ihres Datenschutzhandbuchs
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
Im zweiten Jahr nach Erteilung des Auftrags:
  • Online Audit für die Mitarbeiter mittels DATA Security Manager
  • Online Audit für die Dienstleister (Art. 28 DSGVO) mittels DATA Security Manager
  • Vor Ort Audit mit Ihrem Datenschutzbeauftragten
PRODUKTE NEWS ÜBER UNS